Bauernregeln.com

Bauernregeln und Binsenweisheiten.

24. Juni – Johannes

Bis Johannis wird gepflanzt,


ein Datum, das du dir merken kannst.

***

Stich den Spargel nie mehr nach Johanni.

***

Vor Johanni bitt um Regen,

nachher kommt er ungelegen.

***

An Johanni Abend leg die Zwiebel in ihr kühles Bett.

***

Wie`s Wetter an Johanni war,

so bleibt`s wohl 40 Tage gar.

***

Am Johannismorgen ist Gerst` und Hafer noch nicht geraten, noch nicht verdorben.

***

St. Johannis Regengüsse

verderben die besten Nüsse.

***

Geben die Johanniswürmchen ungewöhnlich viel Licht,

so ist schönes Wetter in Sicht.

***

Von St. Johann läuft die Sonne winteran.

***

Vor Johanni ein Kräutl,

nach Johanni ein Kraut.

***

Vor Johanni müssen die Prister um Segen bitten,

nach Johanni kann man`s selber.

***

Was es vor Johanni regnet,

kommt dem Bauer in den Sack;

was es aber nach Johanni regnet,

geht wieder hinaus.

***

Vor Johannistag noch keine Gerste man loben mag.

***

Vor Johanni macht man Gras in die Weide

nach Johanni heraus.

***

Johanni gibt dem Obst das Salz,

Jakobi das Schmalz.

Posted in Juni - Brachmond | Leave a comment